Sicherheit 2015: Weniger Anzeigen und höhere Aufklärungsquote

Das Bundeskriminalamt zog am 17. März 2016 im Rahmen eines Pressegesprächs die Bilanz zur Kriminalitätsentwicklung in Österreich. Die Polizeiliche Kriminalitätsstatistik zeigt 2015 weniger Anzeigen und höhere Aufklärungsquoten. Mit 517.870 angezeigten Delikten ist die Zahl der Anzeigen in Österreich im Jahr 2015 um 1,9 Prozent gegenüber 2014 gesunken. Dies bedeutet, wie in den Jahren zuvor, einen Rückgang und den niedrigsten Wert seit zehn Jahren. (Quelle: BMI http://www.bmi.gv.at/cms/BK/_news/start.aspx?id=56597A67797969584265553D&page=0&view=1)

Statistik für Einbruchsdiebstähle im Jahr 2015 für WIEN
Im Jahresvergleich 2014 zu 2015 ist die Anzahl der Anzeigen hinsichtlich Einbruchsdiebstähle in Wohnungen und Wohnhäuser von 8.907 auf 7.069 und somit um 20,6 Prozent zurückgegangen. Die Aufklärungsquote konnte von 6,2 Prozent auf 7,6 Prozent gesteigert werden. (Quelle: BMI „Broschüre Sicherheit 2015“ http://www.bmi.gv.at/cms/BK/publikationen/krim_statistik/files/Web_Sicherheit_sterreich_2015.pdf)

Foto © Dreaming Andy

MOOFL180208

Sicher Daheim – Sicherheitsplattform Wien
Rudolf Sallinger-Platz 1 I A-1030 Wien
T +43 1 514 50-2210 I E Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2010-2016 by Compact Marketing | Impressum